Mittellinie

Strasse erhält Mittelllinie die in der Ferne in die Seite fährt.
Mittelllinie

Mittelllinie

1973

Strasse, Papier

Wuppertal

Documenta Ulaanbaatar Kassel - UFO UFO UFO
Documenta Ulaanbaatar Kassel - UFO UFO UFO

documenta ulaanbaatar kassel

UFO UFO UFO
Am 10. Juni des Superkunstjahres 2017 wird das documenta-UFO in Kassel-Biebergemünd zwischenlanden.

Herzlich laden wir Sie von 12 -16 Uhr zur Eröffnung des zweiten Teils der documenta nach Kassel-Biebergemünd ein. Das Ufo landet in der Wirtheimer Straße 5, 63599 Biebergemünd.

Wir sind eine Gruppe von internationalen Künstlern, die sich zusammengetan haben, um abseits ausgetretener Pfade eine kleine erlesene documenta im Dorf Kassel-Biebergemünd zu veranstalten, wider den aufgeblasenen documenta-Wahnsinn! Auf die Größe kommt es nicht an!
Ausstellungstickets sind vor Ort kostenlos erhältlich. Maximal 100 Personen dürfen die Ausstellung besuchen, wobei jeweils nur eine Person sie betreten kann.

Im Ausstellungs-Ufo präsentieren wir zeitgenössische Kunst en miniature von:
Tom Albrecht, Batbileg, Thomas Behling, Daniel Chluba, Lisa Drost, Glenn Geffken, Francisca Gómez, Angela Grasser, Jeanette Heene, Julie Legouez, Lisa Peters und Michael H. Rohde


DUK
Der erste Ausstellungssatellit der documenta ulaanbaatar kassel eröffnete am 28. April in der Art Gallery des Corporate Hotel Ulaanbaatar.

Wir tragen keine Eulen nach Athen
Das Projekt wirwollennichtzurdocumenta<wbr />14.de. feierte seinen Widerstand mit der Auftaktveranstaltung am 8. April 2017 unter dem Motto „Wir tragen keine Eulen nach Athen“ im Raum für drastische Maßnahmen in Berlin. Trotz unmoralischer Angebote von Adam Szymczyk haben wir durchgehalten dem Dinosaurier-documenta zu widerstehen.
Wir sind für Solidarität mit Griechenland, aber diese documenta hilft den Griechen auch nicht weiter.

Gegründet hat sich die Onlinepetition wirwollennichtzurdocumenta<wbr />14.de am 28. November 2013.

warum gegen documenta14?
1 weil dagegen sein mehr spass macht als mitzuspielen
2 weil man als künstler gegen alles sein muss, was zu groß ist
3 (daher logischerweise) gegen das größte und repräsentativste event deutschlands
4 gegen anbiederung
5 gegen kunstbetrieb
6 gegen etabliertheit
7 gegen heimatfilme
8 gegen kuratoren
9 gegen gott
10 gegen disneyland
11 gegen pudel, die den dinosaurier anpissen
12 gegen ALLES
13 FÜR UNABHÄNGIKEIT
14 FÜR TRANSPARENZ
15 FÜR DIE KUNST

Nach oben

Toasterflechte

Toasterflechte
Toasterflechte

Storkow

2017

Äste mit gelber Flechte, rotes Plastik aus einem Billigtoaster

42 x 60 cm

Die Natur lebt mit uns.

Surf´n USA

Surf´n USA
Spitze von Surfbrett ragt aus Wiese

2016 Installation Storkow 160cm H Surfbrett, Wiese Der Präsident

Menschenschicht

Der untere Stein steht für die Zeit vor der Menschheit. Die Menschheit zeigt sich in der plattgedrückten Schicht aus Blech, Plastik, Elektronikschrott aus einem minderwertigen Toaster der nur kurze Zeit funktionierte. Der obere Stein steht für die geologische Entwicklung des Planeten Erde, die über die Phase der Menschheit hinweg ging. Was bleibt vom Menschen, sind seine Schichten aus den Wertstoffen.
Menschenschicht

2016

Berlin

30 x 25 x 20 cm

Stein, Blech, E-Schrott und Plastik aus kurzlebigem Toaster

Schlange

Gewachsenes Holz mit Schlangengesicht, Augen aus zwei roten Transportsicherungen
Schlange

2016

Storkow

60 x 20 x 35 cm

Holz, Wegwerf-Transportsicherung aus Plastik

 

 

 

Fossile Keule

Fossile Keule
Fossile Keule

2015

Berlin

14  x 14 x 61 cm

Holz verkohlt auf Ständer

Old wood Stack

Old wood Stack
Old wood Stack

Storkow (Mark)

170 x 110 x 110 cm

2015

Holzbalken, verschieden, Reste vom Bau, durch Schicksal lange Jahre der Feuchte ausgesetzt, gelagert, gerottet, entdeckt, geschätzt, geschnitten und zum Global Stack gestapelt.

Die Sicht auf ihn verbindet innen und aussen, Neugier und Interesse. Es ist der Blick auf das Fremde, was anziehen kann.


Mounted wooden beams, different, remains from construction, exposed to humidity by fate many years, decomposed, discovered, valued, cut and stacked for Global Stack.
The view of him connects inside and outside, curiosity and interest. It is the view
to strangeness, which can attract.


Springkraut
Springkraut

Video, 0:48

Storkow (Mark)

2015

Mecklerburger Hof in Mirow an der B168
Mecklerburger Hof in Mirow an der B168

Ausstellung – Performances – Gespräche
6.11.2015 – 18.12.2015

Tom Albrecht

Irene Anton

Alfred Banze

Jörn Birkholz

Marzena Brandt

Third Eye Factory

Stephan Gross

Lisa Hoffmann

Katrin Kinsler

Libera Mazzoleni

Usch Quednau

Termine:

  • Vernissage 6.11., 19 Uhr
    Musikperformance
    Was reizt – Eine Sing- und Musikvorführung von Alfred Banze, Stephan Groß und Tabea Kurde. Lieder zum globalen Transportieren mit Gesang, Gitarre, Autoharp, Bongo, Kalimba, Electronics.
  • Künstlergespräch 13.11., 19 Uhr
  • Vortrag
    „Cargo- Alles immer und überall“ Fr. 27.11., 19 Uhr, Dr. Werner Reh
    Leiter Verkehrspolitik, BUND e.V.
  • Performance: “Huhn&Kunst” 11.12., 19:00, Libera Mazzoleni.
  • Finissage, Abbau 18.12., 19 Uhr

Ort: Projektraum der Group Global 3000, Leuschnerdamm 19, 10999 Berlin

Wandzeichen

Wandzeichen
Paint figure on wall

2015

Storkow

1,5 x 4 m

Spachtelmasse, Farbe

Erst zeigten sich Risse in der Wand, dann kam die Malerfirma, zuletzt der Tom Albrecht.

Rotteblock

Block aus Holzbalken, darüber morsches Holz

Installation

2015

Storkow

Holz, morsches Holz

1,30 x 1,10 x 1 m

Machen, schaffen
Werden, vergehen
Die Natur ist stärker

 

 

Arche

Arche

Objekt

2015

Berlin

Nußschale, Gras, Glasedelstein

5 x 3 x 4 cm

On the Water

On the Water

Video

2015

2:23

 

Eisschollen, die auf vom Wind bewegten Wellen klingen. Diese Schönheit zu erleben, das Einfache, klares Wasser und die Muße der Betrachtenden sind ein Beitrag zu wirklicher Nachhaltigkeit.

Autoknarr

Video

2014

2:47

Spielzeugkuh, Gummihandschuh gefüllth

Kuh
2014
Berlin
Spielzeugkuh, Gummihandschuh, Wasser
25 x 35 cm

 

 

In diesem Fall nicht

In diesem Fall nicht, 2014, Berlin, Kondom gefüllt, Erde, Wohlstands-Müllreste, Holzkiste 50 x 30 x 5 cm

In diesem Fall nicht
2014
Berlin
Kondom gefüllt, Erde, Wohlstands-Müllreste, Holzkiste
50 x 30 x 5 cm

Sein-Haben-Raum

Sein-Haben-Raum-Stühle

Sein-Haben-Raum
2014
Berlin
Zwei mal zwei Stühle, Schild, Buch

Ost-West-Gitter

Ost-West-Gitter
2014
Storkow
2,30 x 1,30 x 1,10 m
Tor und Tür aus Stahl aus DDR-Zeit, lokales Design

Spontannatur 2014

13 Fotos "Spontannatur"

Verlorener Bach

Verlorener Bach
Berlin
2013

Bäke, ein Bach der auf dem Fichteberg in Berlin Steglitz entsprang, für den Lauf den Teltowkanals genutzt, verrohrt, bei Starkregen als Abwasserüberlauf und in Stein gebettet wurde.

Die Beschriftung auf seinen Kanaldeckeln macht ihn sichtbar.

You never walk alone

Berlin

2013

Installation, interaktiv

Einwegpfandflaschen, Platanenrinde, Holzkiste betretbar

81 x 81 x 13 cm

Eis und Pinkeln

Möchtest Du ein Eis?
Musst Du mal Pinkeln?

Die Gruppe Global 3000 öffnet 5.1.2013 den Projektraum "Group Global 3000" für Kunst und andere Nachhaltigkeiten.

Wechselnde Ausstellungen, moderierte Gespräche, Workshops.

A room for art and other sustainbilities is opend!

Wir bieten Platz für weitere Künstler um gemeinsam den Raum für Kunst und andere Nachhaltigkeiten zu betreiben.


Modell-AKW tanzt bei Annäherung

Rüttel-AKW Video 32 Sec.
2011
Berlin
16 x 18 x 18 cm
Holz, Plastik, Bewegungsmelder, Elektromechanik

Muschel öffnet sich auf Knopfdruck und zeigt eine Kopfzelle im roten Licht

Perle der Neuzeit Video 23 Sec.
2011
Berlin
25 x 20 x 30 cm
Muschel, Elektromechanik, LED, Holz

Sie sind hier: Start