Marktlicht

Ich möchte mit der künstlerischen Lichtinstallation Marktlicht in einem leerstehenden Haus am Marktplatz in Storkow (Mark) die Attraktivität des historischen Marktplatzes steigern durch Kunst, die allgemein zugänglich ist. Passanten könnten sich wundern, was plötzlich in dem Haus geschieht und stehen bleiben.

Dafür leuchtet das ehemalige Schleckerhaus am Markt 20 durch Licht in den Fenstern wieder. Das Thema ist die Geschichte vom Aufschwung, die Vision eines belebten Marktplatzes in Storkow mit Bewohnern, Geschäften, Menschen.

Video Marktlicht eröffnet (c) T.A. Marktlicht
Video Marktlicht eröffnet, (c) T.A.

Video der Eröffnung, 8:41 Min.

Diese Installation soll  helfen, den schönen alten Marktplatz zu beleben. Die Räume, die lange dunkel waren, leuchten je nach Jahreszeit mit Beginn der Dämmerung wieder stilvoll in wechselnden Farben hell und dunkel. Die Lichtchoreografie zeigt das Leben einer Kleinfamilie im Haus an zwei Tagen, wo der Mann zur Arbeit geht, das Kind zur Schule und die Frau ein Café betreibt. Passanten können die Show durch zwei Tasten am Eingang beeinflussen. Die Lichtshow beginnt täglich mit der Dämmerung und dauert zwei Stunden.

 

Ich entwickelte und baute die Lichtinstallation. Ulf Reinhard programmierte die Lichtsteuerung. Die Fotos zeigen den Test mit zwei Scheinwerfern und die Eröffnung am 28.11.2019.

Ein Minicomputer steuert 8 RGB- und einen Weiss-LED-Scheinwerfer. Licht aus LED ist ein energiesparender Weg etwas zu verändern.

Logos der Förderer Marktlicht
Logos der Förderer

Finanziert wird die Lichtinstallation durch die Stadt Storkow (Mark), den Verfügungsfond im Förderprogramm „Aktive Stadtzentren“ (ASZ) und den Mittelstandsverein Storkow (Mark).

Das Projekt war Teil von “Storkow leuchtet” am 21. & 28. November.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.